Alles hat seine Stunde.

Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit:

eine Zeit zum Gebären / und eine Zeit zum Sterben,
eine Zeit zum Pflanzen / und eine Zeit zum Abernten der Pflanzen,
eine Zeit zum Töten / und eine Zeit zum Heilen,
eine Zeit zum Niederreißen / und eine Zeit zum Bauen,
eine Zeit zum Weinen / und eine Zeit zum Lachen,
eine Zeit für die Klage / und eine Zeit für den Tanz;
eine Zeit zum Steinewerfen / und eine Zeit zum Steinesammeln,
eine Zeit zum Umarmen / und eine Zeit, die Umarmung zu lösen,
eine Zeit zum Suchen / und eine Zeit zum Verlieren,
eine Zeit zum Behalten / und eine Zeit zum Wegwerfen,
eine Zeit zum Zerreißen / und eine Zeit zum Zusammennähen,
eine Zeit zum Schweigen / und eine Zeit zum Reden.

 

Koh 3,1 – 7

 

Vorschau

202303 Festspiele für die Seele.pdf
Adobe Acrobat Dokument 844.9 KB

Nachlese

Lebenswege 29.01.2023
für die daran interessierten Hörerinnen und Hörer der Sendung „LEBENSWEGE. Über Gott und die Welt mit Arnold Mettnitzer“ in Radio Kärnten
Brief an die Menscheitsfamilie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 167.2 KB
Welt ohne Angst
Kleine Zeitung 08.01.2023
20230108 Welt ohne Angst.pdf
Adobe Acrobat Dokument 269.4 KB