ZUHÖREN

 

Zuhören heißt Nicht-Wissen.

 

Zuhören heißt sich bescheiden.

 

Zuhören heißt,

den anderen anzuerkennen,

nicht, ihn zu kennen.

 

Zuhören heißt,

den anderen wertzuschätzen,

nicht, ihn einzuschätzen.

 

Zuhören heißt,

ganz da zu sein,

nicht, über den anderen 

und seine Probleme nachzudenken.

 

Zuhören heißt,

miteinander einen Weg zu gehen

und nicht zu meinen, man kenne den Weg,

man müsse vorausgehen oder den Weg weisen. 

 

(Peter F. Schmid)

Vorschau

202303 Festspiele für die Seele.pdf
Adobe Acrobat Dokument 844.9 KB

Nachlese

Lebenswege 29.01.2023
für die daran interessierten Hörerinnen und Hörer der Sendung „LEBENSWEGE. Über Gott und die Welt mit Arnold Mettnitzer“ in Radio Kärnten
Brief an die Menscheitsfamilie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 167.2 KB
Welt ohne Angst
Kleine Zeitung 08.01.2023
20230108 Welt ohne Angst.pdf
Adobe Acrobat Dokument 269.4 KB